SPRECHKUNSTTAGUNG || 13. & 14. März 2020 || Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg || Campus Universitätsplatz

Wo steht die sprecherzieherische Arbeit im künstlerischen Kontext aktuell, welche Perspektiven sind sichtbar? Gemeinsam soll auf dieser Tagung darüber diskutiert werden.
Die Tagung beruht auf der Idee, den interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaft und künstlerischer Praxis zu ermöglichen – einen Austausch zur Lehre an (Hoch-)Schulen für Schauspielkunst und Musik und in der universitären sprechwissenschaftlichen Ausbildung.

Im Fokus stehen dabei Diskussionen über

  • bewährte und neue Arbeitsansätze im Bereich Sprechbildung und Sprechkunst
  • aktuelle Anforderungen aus der künstlerischen Praxis an Schauspielstudierende und an Absolvent*innen eines Sprechwissenschaftsstudiums
  • Desiderata im Bereich Theoriebildung, Methodik und Didaktik der Sprechbildung und Sprechkunst sowie die gemeinsame Initiierung weiterer Forschungsprojekte

Mit Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden möchten wir eine Plattform bieten, um aktuelle Tendenzen der sprechkünstlerischen Praxis zu betrachten. Damit können Ansprüche der beruflichen Praxisfelder an Sprecherzieher*innen im künstlerischen Bereich diskutiert werden. Die Tagung richtet sich an Lehrende und Studierende von Theaterhochschulen, an Vertreter*innen der Sprechwissenschaft und Sprecherziehung, der Theaterwissenschaft und der Theaterpraxis sowie an Interessierte benachbarter Professionen.

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen und Begegnungen! Für die einen dürfte es ein Wiedersehen mit ihrer ehemaligen Universität in Halle sein, für die anderen ein Entdecken dieser altehrwürdigen und junggebliebenen Alma mater halensis.

Plakat Sprechkunsttagung 2020
Plakat: Prof. Frithjof Meinel
Logo Martin-Luther Universität Halle Wittenberg
Logo Sprechkunsttagung
Logo Sprechwissenschaft und Phonetik
Logo MDVS
Logo Halle Saale